LandschaftPlus - der Blog

Freiraumlabor München – Freiraum vertikal denken - Vernissage am 5.7.18

Avatar of andreas.printz andreas.printz - 12. June 2018 - Aktuelles, Lehre, Forschung

von Isabel Zintl

 

Lehrende:
Isabel Zintl M.A.
Prof. Dr. Ferdinand Ludwig

Da in einer wachsenden Stadt wie München Freiräume ein kostbares Gut sind, müssen nicht nur bestehende Freiräume geschützt, sondern auch neue innovative und vertikale Typologien entwickelt werden. Im „Freiraumlabor München“ begeben wir uns in diesem Sommersemester 2018 auf die Suche nach neuen grünen hybriden Freiräumen zwischen Architektur und Landschaftsarchitektur.

Hier geht's zum ganzen Artikel

Auch der Stadtteil Obersendling in München verfügt über vertikale freiräumliche Potenziale, die entworfen und somit auch gehoben werden können. Das Seminar „Freiraumlabor München“ verknüpft somit die Lehre für Studierende der Landschaftsarchitektur und Architektur mit den Forschungsansätzen zum Thema „Vertikaler Freiräume“ der Professur für Green Technologies in Landscape Architecture.
 
Nach einer ersten Annäherung über Stadtspaziergänge durch das Quartier zusammen mit Vertretern der Stadt München und den Akteuren vor Ort begann die Arbeit in gemeinsamen Workshops.
 
Wie lassen sich die vertikalen Potenziale des Stadtteils heben?
Welche freiräumlichen Qualitäten lassen sich in Architektur integrieren?
Wie können Treffpunkte für die Bevölkerung geschaffen werden, die das Zusammenleben fördern?
 
Diese und viele weite Fragestellungen galt es im Entwurfsworkshop Anfang Juni abzuwägen. Denn es sollten für vier ausgesuchte Orte Obersendlings vertikale Entwürfe entwickelt werden. In einer gemeinsamen Aktion nahmen die Konzepte dann bauliche Gestalt in großmaßstäblichen Modellen an.
 
Diese Modelle werden nun von 5.7. – 5.8.18 in Zusammenarbeit und Unterstützung mit der Stadt München und dem Bezirksauschusses Obersendling ausgestellt. Als Ausstellungsfläche und Rahmen dient einer der behandelten „Entwurfsorte“ – ein brachgefallener Parkplatz in der Gmunder Straße in Obersendling. Die Ausstellung wird ein Teil des „Obersendlinger Freiraumsommers“, eine Aktion, welche die Fläche im gleichen Zeitraum für die Bevölkerung zugänglich macht und dadurch aktivieren möchte.
 
So möchten wir alle einladen zu der Vernissage der Ausstellung und zur Eröffnung des „Obersendlinger Freiraumsommers“ am 5.7.18 um 18:00 in der Gmunder Straße 12 (ehemaliger Siemensparkplatz), Obersendling, München.
 
Kommt in die Vertikale! Wir freuen uns auf euch!
 
Freiraumlabor-Forscher: Christoph Fleckenstein, Augustė Gasperaitytė, Marie Hartmann, Barbara Hefner, Ioannis Jyftopoulos, Moritz Mannstein, Nikola Pohl, Marusa Turnsek

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare